Feb 27 2017

Erster „Narrenspaß“ kommt gut an

Die Premieren-Aktion wird von den Aulendorfern angenommen

Schneewittchen und die Zwerge der Schalmeiengruppe brachten Stimmung bei den Besuchern auf.

Helmut Heydt, Marija Viljevac und Markus Szabo wollten die Aulendorfer Straßenfasnet wieder beleben, denn sie fanden es schade, dass die Aulendorfer Straßen in der Zeit zwischen der sonntäglichen Narrenmesse und dem Narrensprung nahezu menschenleer waren. Spontan hatten sie sich überlegt, wie sie dazu beitragen könnten, um die ohnehin kurze fünfte Jahreszeit optimal zu nutzen. Schnell war die Idee zum „Narrenspaß auf der Gass‘“ geboren, Helfer und Sponsoren gefunden und Gäste eingeladen.

Gute Laune vor dem Umzug

Nun blieb es nur noch abzuwarten, ob es gelingen würde, die Menschen zum Hexeneck/Radhof zu locken, um nahe am Aufstellungsplatz des Umzugs schon vor dem Narrensprung gute Laune zu verbreiten. Das Wetter spielte auf alle Fälle schon mal mit. Frühlingshafte Temperaturen und strahlender Sonnenschein taten ihren Teil dazu, um diese besondere Idee zu unterstützen. Gleich nach der Narrenmesse zogen nur vereinzelte Leute und kleine Gruppierungen zum Radplatz. Die Stadtkapelle spielte auf und nahm dem Platz die Leere. Nach und nach kamen immer mehr Musikgruppen und einzelne Leute hinzu. Sie alle ließen sich anstecken von der guten Laune, sangen und schunkelten zu den fröhlich-närrischen Musikstücken. Ungewohntes Spektakel Schneewittchen und die Zwerge der Schalmeiengruppe heizten den Besuchern ebenso ein wie die „Erste Sahne Band“ aus Horgenzell. Sogar Gäste aus Weil am Rhein waren dabei und genossen das für sie ganz ungewohnte Spektakel. Mit fortschreitender Zeit füllte sich der Platz immer mehr und die Stimmung wurde immer ausgelassener. Abschließend kann das Experiment wohl als gelungen bezeichnet werden. Die Veranstalter können zufrieden sein und gleich nach Aschermittwoch schon mit ersten neuen Ideen an die Planung für die Fasnet 2018 gehen.

 

Bericht: Schwäbische Zeitung Lokalausgabe Bad Waldsee 27.02.2017
Text und Fotos: Yvonne Giwitsch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.narrenzunftaulendorf.de/erster-narrenspass-kommt-gut-an/