Ein Abend voller Auszeichnungen

Narrenzunft ehrt erstmals Mitglieder, die seit 60 Jahren und länger dabei sind

Um 20.11 Uhr hat der Fanfarenzug am vergangenen Freitag unter der Leitung von Jürgen Willbold im bunt geschmücktem Zunftheim der Aulendorfer Narrenzunft den diesjährigen Ehrenabend eröffnet. Nachdem Zunftmeister Rolf Reitzel alle Mitglieder, Hästräger und Gäste begrüßt hatte, wurden erstmals auch Mitglieder geehrt, die seit 60 Jahren mit dabei sind.

Nahmen am Ehrenabend der Aulendorfer Narrenzunft teil (vorne von links): Florian Angele (stellvertretender Zunftmeister), Helmut Rolser (Jubilar), Siegfried Vater (Jubilar), Maria Mayer (Jubilarin), Herlinde Maucher (Jubilarin), Helga Wekenmann (Jubilarin), Rolf Reitzel (Zunftmeister), Annemarie Spieß (Jubilar), Hartmut Sczech (Jubilar) und Paul Mock (stellvertretender Zunftmeister).

Möglich hätte dies ein Zunftratsbeschluss des vergangenenen Jahres gemacht, teilt die Narrenzunft mit. Die erste, ganz besondere Ehrung des Abends habe dem Ehrenzunftmeister Hartmut Sczech für 50 Jahre aktive Arbeit als Zunftrat gegolten. Er sei mit der kleinen Holzmaske „Rätsch“ geehrt worden.

Folgende sechs, am Abend erschienene Mitglieder mit mehr als 60 Jahren Mitgliedschaft wurden mit einer Urkunde und dem neu geschaffenen Ehrenzeichen in „Gold glänzend“ geehrt: Herlinde Maucher, Maria Mayer (Ehrenzunfträtin), Helmut Rolser, Annemarie Spieß, Siegfried Vater und Helga Wekenmann (Ehrenzunfträtin).

Hausorden für Jochen Albrecht

Für seine besondere Arbeitsleistung erhielt Zunftrat Jochen Albrecht den Hausorden. Den Sternenorden für ihr besonderes Engagement für die Narrenzunft erhielten die Schnörkelesbäcker Werner Leser und Edgar Raisch, die Rektoren Karl Binder und Christof Lang, sowie Renate Kästle, die Zunftmeisterin der  Narrenzunft Zollenreute, Andrea Sonntag, Helmut Zipprich als Organisator der Fasnet in Tannhausen, Rainer und Bernd Heudorfer, Uwe Spörkel, Sandra Schaller, Susanne Maucher, Ulrike und Josef Nassal, Uwe Schanz und Andrea Thaler.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft und Hästragens wurden mit der Ehrennadel samt Urkunde der Zunft geehrt: Waltraud Borchert, Wolfgang Hummel, Heinz Jöchle, Karl Lämmle, Edwin Maucher (Ehrenzunftrat), Kurt Mock, Ludwig Ohlinger, Brigitte Post-Thoma, Elisabeth Rauß, Gerhard Schafknecht, Klaus Spieß, Brigitte Stefan, Barbara Vogel und Christine Weih. Die Auszeichnung (Ehrenzeichen samt Urkunde) für 40 Jahre Mitgliedschaft beziehungsweise Maskenträger erhielten 35 Mitglieder, für 30 Jahre 29 Mitglieder, für 20 Jahre 64 Mitglieder und für 10 Jahre 32 Mitglieder.

Nach der letzten Spieleinlage des Fanfarenzuges bedankte sich der Zunftmeister für das langjährige aktive Mitgestalten der Fasnet. Er freue sich, wenn alle Mitglieder und die Bevölkerung weiterhin mit soviel Elan und Freude dabei sein würden. Er beschloss den offiziellen Teil des Abends mit dem Aulendorfer Narrenruf „Ha, ha, ha – jo was saischt au!“

Bericht: Schwäbische Zeitung Lokalausgabe Bad Waldsee 09.01.2018
 Foto: peter Herbst

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.narrenzunftaulendorf.de/ein-abend-voller-auszeichnungen/